0

Blog

Yoga & Atem

Einatmen. Ausatmen. Und von vorn.
Ganz einfach! Oder doch nicht?

Eigentlich geht das mit dem Atmen doch von ganz allein. Die Natur hat es schließlich so eingerichtet, dass wir uns nicht ständig darum kümmern müssen, den Atem zu holen oder wieder loszulassen. Im Grunde werden wir uns der Atmung erst dann bewusst, wenn es mit der Luft (mal) knapp wird: beim Treppensteigen, während einer Erkältung oder wenn uns vor Schreck der Atem stockt.

Die Bewegung folgt dem Atem“, ist der Leitsatz in jeder Yogastunde.
Und auf einmal, scheint es gar nicht mehr so leicht, den Atem fließen zu lassen. Es fällt auf, dass ein ruhiger, feiner und gleichmäßiger Atem nichts Selbstverständliches ist. Vollständig einzuatmen – und auch aus – kann eine echte Herausforderung sein, vor allem, wenn die Körperhaltung durch Stress und Alltag geprägt ist.

Unser neues, 10-wöchiges Kursprogramm stellt den ATEM in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.
Ausgewählte Übungen entspannen die Muskeln und richten den Körper wieder aus. Ein Gefühl von Freiraum entsteht, welches wieder “Aufatmen lässt” und so entstressend wirkt. Sich auf den Atem zu konzentrieren bringt die Gedanken zur Ruhe und balanciert auf körperlicher wie mentaler Ebene. Durch das zur Ruhekommen wird ein “Ankommen bei sich selbst” möglich, was für mehr Ausgeglichenheit und Gelassenheit im Alltag sorgt. Nervosität und Schlafprobleme lösen sich auf und das eigene Energielevel steigt spürbar an.

***

Unser nächstes Kursangebot für Dich:

***

Yoga & Atem

Start: 21.03.2019

- 10 Wochen à 60 min -

Weitere Infos >>>

***

Wir freuen uns auf Dich und ein Wiedersehen auf der Matte,
Namasté R & C

***

[1. Veröffentlichung des Beitrages: 30.11.2018]

Auch interessant

Ihr Kommentar